Netzwerk Frauen:

Präsidentin:         Nicole Häfliger-Heller, 041 933 33 12

Vorstand:             Martine Dubach, Jacqueline  Falk, Andrea Gut, Anita Stofer,

                             Isabel Wilhelm


Vorstand alt

Präsidentin

Aktuarin

Kassierin


Isabel Wilhelm-Nick

Evelyne Bucher

Anita Stofer

Francisca Besser Fischer

Isabelle Kaufmann

Margrit Küng

Yvette Schneider

 



Frauengemeinschaft Geschichte

Am 21. Februar 2019 haben wir unseren Verein nach 117 Jahren aufgelöst! Damit machten wir den Weg frei für die Fusion mit dem gemeinnützigen Frauenverein. Der neue Verein heisst Netzwerk Frauen Triengen und wurde am 13. März 2019 gegründet.

Die Frauengemeinschaft wurde bereits 1902 gegründet. Früher hiessen wir katholischer Frauenverein. 1969 wurde der Mütternzirkel und 1979 die Bilderbuchbibliothek ins Leben gerufen. Aus dem Mütternzirkel entstand 1993 der Treff junger Eltern. Dieser übernahm dann auch die Bibliothek. Anfangs der achtziger Jahre bot die Frauengemeinschaft einen Kinderhütedienst an. Dies war der Vorläufer unserer Spielgruppe Hurlipuss (seit 2002). Ab Januar 2019 gehört die Spielgruppe zur Schule Triengen. Der Treff junger Eltern gehört ab dem 13. März 2019 zum neuen Verein Netzwerk Frauen Triengen.

Solidarität und die Freude am Gesellschaftlichen sind uns wichtig. Wir engagieren uns im Dorf und  führen Anlässe vor allem für Frauen verschiedenen Alters durch. Im Moment sind unsere Anlässe: GV, Maiwallfahrt, Kilbi und die Adventsfeier im Altersheim.

Wir helfen auch bei Anlässen der Pfarrei mit, zum Beispiel beim Zmorgen nach den Rorate-Andachten und beim Kaffee nach dem Dankgottesdienst der 1. Kommunikanten.

Jedes Jahr führen wir Kurse zu verschiedensten Themen durch.

Abwechslungsweise mit dem gemeinnützigen Frauenverein besuchen wir ältere Frauen und Männer, welche einen runden Geburtstag feiern und im anderen Jahr besuchen wir Menschen, welche länger erkrankt sind. Im Dezember sind wir jeweils unterwegs zu Männern und Frauen ab 80 Jahren und bringen ihnen ein kleines Präsent zu Weihnachten mit.

Wir unterstützen Organisationen, welche sich für sozial benachteiligte und kranke Menschen einsetzen, insbesondere für Frauen und Kinder.